CSS Dropdown Menu


bwa-sport.de
Suchfunktion
wueteria
Global Invest
Gardinen Schlenker
silvio

CNC Technik Lange

lacuisine

Wiesendanger Bedachungen

Heidelberger

Kraichgaufoto

Schreinerei Schock

Heinlein Bürolösungen

Türenwelt Zimmermann
Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz
Blitz_Dienst
Ausgelassene Freude und Begeisterung beim Pokalsieger SV Rohrbach/S.
SVR feiert 3:1-Finalsieg über JSG Steinsberg - Pokalsieger-Shirts als Überraschung
Freitag, 27. Mai 2022

Der neue B-Junioren-Kreispokalsieger der Saison 2021/22 des Fußballkreises Sinsheim heißt SV 1927 Rohrbach/S. Der Landesligist setzte sich in einem spannenden und temporeichen Finale in Neckarbischofsheim gegen den Kreisligisten JSG Steinsberg mit 3:1 durch. Entsprechend ausgelassen und feuchtfröhlich feierten Spieler und Fans nach dem Abpfiff den Pokalsieg. Der favorisierte SVR tat sich gegen einen leidenschaftlich kämpfenden und immer wieder durch Konter gefährlichen Gegner lange Zeit sehr schwer. Am Ende war es aufgrund der Spieldominanz und Mehrzahl an Torchancen ein verdienter Sieg.

Überraschende Führung des Außenseiters

Beide Mannschaften wirkten in der Anfangsphase etwas nervös, taten sich schwer zu ihrem Spielrhythmus zu finden. Die Anspannung aller Beteiligten war in diesem Final deutlich erkennbar. Die erste Chance der Partie hatte Rohrbachs Jonas Pflaugner, der einen Kopfball knapp übers Tor setzte (14.). Effektiver zeigten sich die Steinsberger, die mit ihrer ersten gelungenen Toraktion nach einem Fehlpass im Rohrbacher Aufbauspiel durch Lyudmil Dimitrov Uzunov 1:0 in Führung gingen (19.). Der SVR kam danach besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. Zunächst scheiterte Marlon Ulrich nach gelungenem Dribbling im Strafraum aus kurzer Distanz (23.), und zwei Minuten später verfehlte Serfer Saliov bei einem Kopfball das Tor der JSG nur um Zentimeter (25.). Die JSG versuchte es meist mit Kontern und hatte dabei Pech, als ein Stürmer aus spitzem Winkel zunächst am SV-Keeper Philipp Knapp scheiterte und der Nachschuss von einem Abwehrspieler noch geblockt wurde (30.).

B-Junioren-Kreispokalsieger 2021/22: SV Rohrbach/S.
wueteria

Pflaugner gleicht per Freistoß aus

Rohrbach drängte verstärkt auf den Ausgleich und belohnte sich noch vor der Halbzeitpause. Nachdem Maxim Maier kurz vor dem Strafraum nach einem Dribbling gefoult wurde, verwandelte Pflaugner den direkten Freistoß aus 18 Metern halbrechter Position zum inzwischen verdienten Ausgleich (35.). Dabei blieb es bis zur Halbzeitpause in einem ausgeglichenen und abwechslungsreichen Finale, in dem der SV Rohrbach/S. zwar ein Chancenplus und mehr Ballbesitz verzeichnete, aber sich gegen einen tapfer wehrenden Gegner oft sehr schwer tat. Das Halbzeitfazit von Rohrbachs Jugendleiter Werner Drews: „In der ersten Hälfte war es ein ausgewogenes Spiel mit einem Chancenplus für den SVR. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Mannschaft im zweiten Abschnitt sich noch etwas steigern wird und am Ende erfolgreich ist.“

SVR drängt auf die Führung

Er sollte mit seiner Prognose zwar Recht behalten, aber bis dahin war es noch ein hartes Stück Arbeit. In der zweiten Hälfte erhöhte der SVR seine Offensivbemühungen und drängte auf die Führung. Innerhalb von sieben Minuten verzeichnete das Team von Trainer Dennis Bauer gleich drei hochkarätige Torchancen: Zunächst scheiterte Sedat Yesilsancak aus spitzem Winkel am stark reagierenden JSG-Keeper Leon Barther (51.), dann vergab der eingewechselte Finn Kneisel gleich zweimal das mögliche 2:1, als zunächst sein Schuss aus kurzer Distanz geblockt wurde (55.) und kurz darauf der JSG-Schlussmann seinen Schuss per Fußabwehr entschärfte (58.).

Sedat Yesilsanca (re.) brachte den SVR 2:1 in Führung
Global Invest

JSG lässt zwei Megachancen ungenutzt

Die JSG Steinsberg wurde zwar zunehmend in die Defensive gedrängt, war jedoch mit Kontern stets gefährlich. Dabei hatte der Stürmer mit der Nummer 18 innerhalb von fünf Minuten zwei Megachancen zur Führung: Zunächst verfehlte er nach Zuspiel von Moritz Hildenbrand das leere SV-Tor (60.) und kurz darauf schoss er bei einem Alleingang aufs SV-Tor überhastet den Ball rechts neben den Pfosten (64.). Wer weiß, wie dieses Finale geendet hätte, wenn die JSG hier kaltschnäuziger gewesen wäre. In der Schlussphase drückte der favorisierte Landesligist mit aller Macht auf den Führungstreffer.

Yesilsancak und Pflaugner sorgen für die Entscheidung

Schließlich war es Sedat Yesilsancak, der nach einer Ecke mit einem Kopfball ins lange Eck den SVR 2:1 in Front brachte (73.). Nachdem Maier zwei Minuten später bei einem Freistoß das Steinsberger Tor um einen halben Meter verfehlte (75.), entschied in der Nachspielzeit Pflaugner nach schöner Einzelleistung mit einem Schuss ins rechte Eck zum 3:1 das Finale (80.+6). Nach dem Abpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Jan Heller brachen beim neuen Pokalsieger und seinem Anhang alle Dämme der Freude und Begeisterung. Sektkorken knallten, blau-weißen Fahnen wurden geschwenkt und die Spieler streiften sich eigens für dieses Finale als Überraschung an die Spieler gefertigte Pokalsieger-Shirts über. Der Erfolg wurde nach der anschließenden Siegerehrung sowie der Rückkehr nach Rohrbach noch lange und ausgiebig im SV-Clubhaus und auf dem Sportgelände gefeiert.

Jonas Pflaugner (Nr. 9) trifft für Rohrbach/S. in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand
silvio

Stimmen zum Finale:

Michael Dambach (Kreisjugendleiter): „Nach 80 spannenden Minuten im Duell zwischen dem Landes- und Kreisligisten war der Klassenunterschied letztendlich an der besseren Chancenauswertung zugunsten für den SV Rohrbach/S. entscheidend.“
Bernd Rothmeier (Hallenspielleiter): „Es war bis zuletzt ein spannendes Finale. Auch wenn die JSG in der Schlussphase zwei gute Konterchancen nicht nutzen konnte, setzte sich am Ende die Erfahrung des Landesligisten durch. Glückwunsch an den neuen Pokalsieger.“
Janis Richter (Jugendpokalleiter): „Das Finale war sehr spannend. Am Ende setzte sich der favorisierte SV Rohrbach/S. verdient mit 3:1 durch. Man hat aber auch gesehen, dass die JSG Steinsberg eine gute Truppe hat, die in der nächsten Saison in der Landesliga gut mithalten kann.“

Fotos: BWA

Weitere Fotos zum Bericht
Blitz_Dienst

bwa-sport.de
auf Facebook


Hütter GmbH

Imprimatur GmbH

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Clubhaus
kfzzentrumfluehr

Autohaus Immler

s#Badische_Restaurant
Anpfiff ins Leben

Ritzhaupt

Wagner Containerservice

volkerhotel
Ferwagner IT- Systeme

Fehlermeldung

Deprecated function: Unparenthesized `a ? b : c ? d : e` is deprecated. Use either `(a ? b : c) ? d : e` or `a ? b : (c ? d : e)` in include_once() (Zeile 1439 von /mnt/web008/c3/38/53850738/htdocs/bwa/includes/bootstrap.inc).