bwa-sport.de
Suchfunktion

Wahre Werte

Metzgerei Dick

Wagner Containerservice

Imprimatur GmbH

Elektrotechnik Hofmann

Türenwelt Zimmermann
Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz

Schreinerei Schock

Kraichgaufoto

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Spiess Elektro Markt GmbH

Anpfiff ins Leben

Optik Buchen
Beim SVR freut man sich auf Pokalgegner SG HD-Kirchheim
Rohrbach/S. siegt 7:0 im BFV-Pokal über 1. FC Wiesloch
Sonntag, 21. Juli 2019

Der SV Rohrbach/S. hat in der ersten Runde im BFV-Rothaus-Pokal 2019/20 mit einem überzeugenden 7:0-Heimerfolg über den 1. FC Wiesloch die 2. Runde erreicht. Hierbei gastiert der SVR am Sonntag, 28. Juli um 17 Uhr beim Verbandsligaabsteiger SG Heidelberg-Kirchheim. Der Landesligist hat sein Erstrundenspiel bei der FC Germania Friedrichsfeld mit 4:1 gewonnen.

Simon Dowalil war nur schwer zu bremsen. Er steuerte 3 Treffer beim 7:0-Erfolg des SVR bei.

SVR mit besserer Chancenverwertung

Die Partie in Rohrbach/S. war in der Anfangsphase ausgeglichen. Die Gäste aus Wiesloch, bei denen ein großer personeller Umbruch nach Saisonende erfolgte, hatten einige gute Möglichkeiten, die sie jedoch meist überhastet vergaben. Anders die Gastgeber, die bei der Chancenverwertung deutlich effizienter agierten. Ein Doppelschlag nach knapp einer halben Stunde brachte das Team von Trainer Joachim Heger auf die Siegerstraße. Zunächst sorgte SV-Kapitän Simon Dowalil nach Vorarbeit von Andreas Ergin für die 1:0-Führung (28.), ehe Torjäger Robin Karlos, auf Zuspiel von Christian Flaig, auf 2:0 erhöhte (32.). Dabei blieb es auch bis zur Halbzeitpause.

Stürmer Gükhan Bozbay (Nr. 9) vergibt eine von vielen guten Wieslocher Tormöglichkeiten in der Anfangsphase

Munteres Toreschießen in der Schlussphase

Im zweiten Abschnitt hatten zwar beide Teams ihre Chancen, doch es fehlte letztendlich an der Präzision im Abschluss. Es blieb bis eine Viertelstunde vor Spielende bei der 2-Toreführung des SVR, ehe beim 1. FC spürbar die Kräfte und somit auch die Konzentration deutlich nachließen. Die Gastgeber erhöhten nochmal das Tempo und erspielten sich ein deutliches Chancenplus, das sich in weiteren Treffern von Nils Reißfelder (74./82./89.) und Dowalil (80./83.) niederschlug. Für den jungen Reißfelder war es der erste Dreierpack im Seniorenteam. Der 7:0-Erfolg fiel im ersten Pflichtspiel der Saison 2019/20 am Ende um zwei oder drei Treffer zu hoch aus. Insgesamt war es eine außerordentlich faire Partie, die von Schiedsrichter Arthur Mounchili Njoya souverän und ohne Probleme geleitet wurde.
Rohrbach/S. hat das Ausscheiden bei den Stadtmeisterschaften gegen Türk Gücü Sinsheim gut weggesteckt und sich eindrucksvoll für die nächste Pokalrunde qualifiziert.

SV-Stürmer Robin Karolus (Nr. 9) scheitert vor dem Wieslocher Tor

Stimmen zum Spiel:

"Guter Test gegen einen höherklassigen Gegner"

Joachim Heger (SV Rohrbach/S.): „Am Ende war es ein deutliches Ergebnis, das meines Erachtens etwas zu hoch ausfiel. Wiesloch hat am Anfang sehr gut mitgespielt, hatte gute Chancen, die ungenutzt blieben. Mit zunehmender Spieldauer ist die Partie immer weiter in unsere Richtung gekippt. Unsere Tore wurden sehr schön herausgespielt. Es war ein sehr ruhiges Spiel gegen einen fairen Gegner. Das Spiel in der nächsten Runde bei Heidelberg-Kirchheim kommt mir sehr gelegen, weil es für uns ein sehr guter Test gegen einen höherklassigen Gegner ist. Das wird ein ganz anderes Spiel, wo wir mit Sicherheit auch defensiver agieren werden. Im Nachhinein bin ich ganz froh, dass wir am vergangenen Freitag bei der Endrunde der Stadtmeisterschaften nicht spielen mussten, da uns an dem Tag im Training nur elf Spieler zur Verfügung standen. Das hätten wir heute bestimmt deutlich gespürt.“

"Haben es versäumt in Führung zu gehen"

Mehmet Horoz (1. FC Wiesloch): „Gratulation an den Gegner, der ein gutes Spiel gezeigt hat und bis zum Schluss seine Chancen verwertet hat. Schade, dass meine Mannschaft aufgrund einiger guter Chancen in der ersten Hälfte nicht in Führung gehen konnte. Rohrbach/S. war einfach effizienter bei der Chancenverwertung. Gegen Ende spürte man, dass wir nicht mehr in Vollbesitz unserer Kräfte und Konzentration waren. Wir sind noch voll in der Vorbereitung und müssen in unserer Umbruchphase noch hart an uns für die nächsten Aufgaben arbeiten. Dem Gegner viel Erfolg in der nächsten Runde.“

"Haben heute eine bessere Körpersprache gezeigt"

Simon Dowalil (Kapitän SV Rohrbach/S.): „Mit den Leistungen im ersten Pflichtspiel können wir sehr zufrieden sein. Man hat gespürt, dass beim Gegner ein großer Umbruch erfolgte. Im Gegensatz zum Ausscheiden bei den Stadtmeisterschaften haben wir heute eine bessere Körpersprache an den Tag gelegt. Allgemein bin ich mit der Leistung der Mannschaft in allen Bereichen sehr zufrieden. Das Ausscheiden hatte vielleicht auch etwas Gutes, es war vielleicht ein kleiner Dämpfer zur richtigen Zeit. Das Spiel am Sonntag in Kirchheim wird ein guter Test für uns, dann sehen wir weiter.“

Fotos: BWA

Weitere Fotos zum Bericht

bwa-sport.de
auf Facebook


CNC Technik Lange

Ritzhaupt

Heidelberger

Hütter GmbH

www.akropolis-sinsheim.de

Ferwagner IT- Systeme

Heinlein Bürolösungen

Fahrschule TW Sinsheim

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Wiesendanger Bedachungen

Wahre Werte

Autohaus Immler