bwa-sport.de
Suchfunktion

Heinlein Bürolösungen

www.akropolis-sinsheim.de

Wagner Containerservice

Ferwagner IT- Systeme

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz

Schreinerei Schock

Ritzhaupt

Autohaus Immler

Türenwelt Zimmermann
Der SVS geht mit vier Torhütern in die neue Saison
Wulle verlängert, Grawe rückt auf
Mittwoch, 29. April 2020

Beim SV Sandhausen laufen die Personalplanungen für die nächste Saison 2020/21 weiter auf Hochtouren. Nachdem vor wenigen Tagen der Verbleib des gesamten Trainer-und Betreuerteams bekannt wurde, hat der kurpfälzische Zweitligist heute per Pressemitteilung mitgeteilt, dass man mit den vier Torhütern Martin Fraisl, Rick Wulle, Philipp Heerwagen und Benedikt Grawe  in die neue Saison gehen werde.

Der gebürtige Heidelberger Rick Wulle hat seinen Vertrag am Hardtwald verlängert

Heinlein Bürolösungen

Wulle verlängert auslaufenden Vertrag

Rick Wulle, dessen aktueller Vertrag im Sommer ausgelaufen wäre, hat zudem seinen Kontrakt am Hardtwald verlängert. Der 25-jährige gebürtige Heidelberger war im Sommer 2015 vom FC-Astoria Walldorf aus der Regionalliga Südwest zum SVS gestoßen und brachte es bisher auf drei Zweitligaeinsätze.

Grawe rückt aus der U19 nach

In den Profikader aufrücken wird zudem Benedikt Grawe, der als bisheriger Stammtorhüter der Oberligamannschaft einen Local Player-Vertrag erhält. Der 20-Jährige nahm bereits im Wintertrainingslager und auch in vielen Trainingseinheiten bei den Profis teil. Ihm wird von den Vereinsverantwortlichen eine sehr gute Entwicklung attestiert.

Der Österreicher Martin Fraisl ist die Nummer 1 im Sandhäuser Tor

www.akropolis-sinsheim.de

Fraisl mit konstanten Leistungen

Für Fraisl, die unangefochtende Nummer 1, wird es die zweite Saison in Sandhausen sein. Der 26-jährige Österreicher kam im vergangenen Sommer vom rumänischen Erstligisten FC Botosani als Nachfolger für den nach Darmstadt gewechselnten Stammkeeper Marcel Schuhen. In der laufenden Spielzeit stand Fraisl in jedem Pflichtspiel über 90 Minuten zwischen den Pfosten.

Heerwagen verfügt über die meiste Erfahrung

Philipp Heerwagen, der als Back-up in der laufenden Saison an den Hardtwald gewechselt war, hatte zuvor für den FC Ingolstadt gespielt. Der 37-Jährige absolvierte in seiner Karriere bislang 33 Erst- und 161-Zweitligaspiele für den VfL Bochum und FC St. Pauli.

Daniel Ischdonat (re.) beim Torwarttraining im Hardtwaldstadion

Torhüterteam arbeitet sehr zielgerichtet

Cheftrainer Uwe Koschinat: „Ich bin sehr froh über diese hohe Kontinuität. Das Quartett versteht sich untereinander sehr gut, wir haben auf dieser Position ein sehr gutes Arbeitsklima. Das drückt sich auch dadurch aus, dass Fraisl in dieser Saison als Newcomer in der Zweiten Liga eine sehr stabile Runde spielt. Das funktioniert nur, wenn das ganze Torhüterteam mit Torwarttrainer Daniel Ischdonat zielgerichtet arbeitet.“ Ischdonat hatte schon bei seiner Vertragsverlängerung betont: „Ich freue mich darauf, mit den Torhütern den nächsten Entwicklungsschritt gehen zu können.“

Fotos: BWA und Kraichgausport

Weitere Fotos zum Bericht

bwa-sport.de
auf Facebook


Anpfiff ins Leben
Hofmann Elektro
lacuisine

Hütter GmbH

Wiesendanger Bedachungen

Anpfiffvereint

Metzgerei Dick

Kraichgaufoto

kfzzentrumfluehr
Optik Buchen

Heidelberger

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Imprimatur GmbH

CNC Technik Lange