bwa-sport.de
Suchfunktion
Anpfiff ins Leben
wueteria
Ferwagner IT- Systeme
wueteria

Ritzhaupt

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Imprimatur GmbH

www.akropolis-sinsheim.de

Wiesendanger Bedachungen

silvio

Kraichgaufoto

Blitz_Dienst
Drei Punkte gegen Spitzenreiter Kiel wären ein vorweihnachtliches Geschenk
Die Hoffnung auf eine Überraschung am Hardtwald
Freitag, 18. Dezember 2020

„Wir waren sicherlich keine vier Tore besser als sehr fleißige Sandhäuser“, musste auch HSV-Trainer Daniel Thioune konstatieren. Der SV Sandhausen lieferte in Hamburg spielerisch eine der besten Saisonleistungen ab, musste sich aber trotz eines Vorteils von 17 Torschüssen gegenüber 10 der Hanseaten aufgrund zum wiederholten Male zu vieler individueller Fehler mit 0:4 geschlagen geben. „Wir werden die Köpfe hochnehmen und nochmal alles raushauen bis zum Weihnachtsfest“, sagte der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca nach der besonders bitteren Niederlage im Hinblick auf das letzte Heimspiel des Jahres am kommenden Sonntag um 13.30 Uhr gegen Tabellenführer Holstein Kiel. Die Fortsetzung der aufgrund der Pandemie ungewöhnlichen Saison lässt aber nicht lange auf sich warten, da der SVS bereits am 3. Januar am 14. Spieltag bei Hannover 96 gastiert.

Aziz Bouhaddouz kommt derzeit über die Rolle des Einwechselspielers nicht hinaus.
Anpfiff ins Leben

Abwehrschnitzer waren entscheidend

Daniel Keita-Ruel, der beim Auswärtssieg in Würzburg noch als zweifacher Torschütze glänzte, musste wegen Knieproblemen beim HSV aussetzen, doch die Umstellung von zwei Sturmspitzen auf die Sturmspitze Kevin Behrens, die von Julius Biada auf rechts und Alexander Esswein auf links unterstützt wurde, war mit ein Faktor für das gute Auftreten. Der ins Team gerutschte Esswein war einer der auffälligsten Akteure, nur stand ihm das Abschlussglück nicht zur Seite. Abwehrschnitzer von Ivan Paurevic oder Diego Contento verhinderten ein besseres Resultat, das verdient gewesen wäre. Die Chancen stehen gut, dass für die "Baustelle" Abwehr am Sonntag wieder die angeschlagen gewesenen Aleksandr Zhirov und Tim Kister als Alternativen zur Verfügung stehen. Rick Wulle waren bei seinem Saisondebüt im SVS-Tor keine Vorwürfe zu machen. Bei jetzt 25 Gegentreffern nach 12 Spielen trifft die drittschwächste Defensive auf die Stärkste der Liga, denn die Kieler „Störche“ haben erst elf Gegentore zugelassen.

Kieler Störche

Der Ursprung des Spitznamens „Die Störche“ ist nicht eindeutig geklärt. Einerseits existierte bereits um 1900 ein erstes Vereinslokal mit dem Namen „Zum Storchnest“ in der Gutenbergstraße in der Nähe des heutigen Holstein-Stadions. Andererseits erinnert die Spieltracht von Holstein Kiel mit den weißen Hosen und den roten Stutzen an einen Weißstorch.

Für den Sportlichen Leiter Mikayil Kabaca gilt es, bis Weihnachten nochmals alles rauszuhauen
wueteria

Starke Kieler Defensive

Garant für die starke Defensive ist unter anderem Kapitän Hauke Wahl, der mit 78 % gewonnener Zweikämpfe ein Top-Verteidiger der 2. Liga ist. Der Deutsch-Grieche Ioannis Gelios zwischen den Pfosten kann ebenfalls Topwerte aufweisen. Neuzugang Thomas Dähne war zunächst als neue Nummer 1 im Tor vorgesehen, doch nachdem bei Dähne im Oktober ein positiver Corona-Test diagnostiziert wurde, stand Gelios wieder zwischen den Pfosten und kann von den Leistungen her noch einen draufpacken im Vergleich zur Vorsaison. Bereits öfter in der Saison hat eine Leistungssteigerung in der 2. Hälfte die Wende zum Guten gebracht. Beim 3:0-Sieg in Hannover zeigten sich die Störche sehr effektiv und erzielten im zweiten Abschnitt binnen vier Minuten drei Tore, doch auch das Heimspiel gegen Bochum wurde mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten entschieden.

Bartels ist einer der Erfolgsgaranten

Nach einigen Veränderungen in den letzten Jahren stehen Geschäftsführer Uwe Stöver und Trainer Ole Werner seit 2019 für eine neue Kontinuität bei den Norddeutschen. Werner übernahm vor einem Jahr die Störche als Nachfolger von Andre Schubert auf Rang 16 stehend und ist Verfechter des Offensivfußballs. Von den Neuzugängen hat sich auch nur einer in den Vordergrund gespielt, aber der so richtig: Der 33-jährige Fin Bartels hatte nach sechs erfolgreichen, aber auch von Verletzungen geprägten Jahren bei Werder Bremen keinen neuen Vertrag mehr erhalten und wechselte eine Liga tiefer zu seinem Jugendverein. Bartels gehörte besonders in den letzten fünf Spielen bei drei Toren und vier Assists zu den Erfolgsgaranten. Gegen Nürnberg erzielte er zuletzt mit einem Seitfallzieher der Marke „Tor des Monats“ das goldene Tor. Zusammen mit dem südkoreanischen Nationalspieler Jae-Sung Lee, der auch beim 2:0 gegen die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018 dabei war und bereits in der letzten Saison einer der überragenden Zweitligaakteure war, bildet Bartels ein starkes Duo im offensiven Mittelfeld. Der schnelle Lee ist in der Offensive flexibel einsetzbar und agierte beim Sieg in Regensburg als Mittelstürmer.

Mit dem Rücken zur Wand: Für Denis Linsmayer und sein Team stehen schwere Aufgaben bevor

Mühling spielte zwei Jahre für den SVS

Bester Torschütze der Norddeutschen ist der schussstarke Antreiber Alexander Mühling mit sechs Treffern (darunter vier verwandelte Strafstöße). Für Mühling steht eine abermalige Rückkehr an den Hardtwald an, denn von 2014 bis 2016 spielte er unter seinem Geburtsnamen Bieler noch für den SV Sandhausen. Mit zwei Heimsiegen und in der letzten Saison einem Remis hat der SVS eine positive Heimbilanz gegen die Kieler. Die wiederum haben jedoch in der laufenden Saison bisher nur einmal verloren – zuhause gegen Greuther Fürth.

Mögliche Aufstellungen:

SV Sandhausen: Wulle – Röseler, Linsmayer, Paurevic (Nauber) – Diekmeier, Nartey, Taffertshofer, Contento – Biada, Esswein – Behrens
Holstein Kiel: Gelios – Dehm, Wahl, Thesker, van den Bergh – Meffert – Mühling, Lee – Mees, Bartels - Serra

Archivfotos: Kraichgausport

Weitere Fotos zum Bericht
Blitz_Dienst

bwa-sport.de
auf Facebook


Türenwelt Zimmermann
Ferwagner IT- Systeme

Schreinerei Schock

korke
Anpfiff ins Leben
kfzzentrumfluehr
volkerhotel

CNC Technik Lange

lacuisine

Wagner Containerservice

Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz
reiterklause

Heidelberger

Heinlein Bürolösungen