bwa-sport.de
Suchfunktion

Anpfiff ins Leben

Autohaus Immler

Wagner Containerservice

Metzgerei Dick

Kraichgaufoto

Abele Spedition u. Transporte GmbH

www.akropolis-sinsheim.de

Heidelberger

Ferwagner IT- Systeme

Ritzhaupt

Schreinerei Schock

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Erlebt der Hardtwald seine dritte große Pokalsensation?
Sandhausen empfängt in der 1. Pokalrunde Bundesligist Mönchengladbach
Mittwoch, 7. August 2019

Zu einem weiteren Highlight in der Vereinsgeschichte des SV Sandhausen kommt es in der ersten Runde des DFB-Pokals am Freitag, den 09. August  um 20.45 Uhr, wenn der Europa League-Teilnehmer und fünffache Deutsche Meister Borussia Mönchengladbach am Hardtwald gastiert. Auch wenn der Erstligist als klarer Favorit ins Spiel geht, so haben die Kurpfälzer  gegenüber dem Kultklub vom Niederrhein den kleinen Vorteil, bereits zwei Spieltage in der Liga absolviert zu haben, während die 1. Liga erst eine Woche nach der ersten Pokalrunde startet.

„Vorteil, dass wir im Liga-Rhythmus sind“

SVS-Coach Uwe Koschinat: „Auch wenn wir in der Außenseiterrolle sind, haben wir in der Vergangenheit schon öfters bei solchen Duellen uns sehr gut aus der Affäre gezogen. Wir haben den Vorteil schon im Liga-Rythmus zu sein, dazu noch ein Flutlichtspiel an einem Freitagabend. Meine Spieler sind hoch motiviert.“

Gelingt dem SVS die große Pokalsensation? Die Kurpfälzer sind gegen den Europa League-Teilnehmer zwar klarer Außenseiter, dennoch hofft man auf einen Überraschungscoup.

Ferwagner IT- Systeme

Der Hardtwald erlebte schon zwei große Pokalsensationen

Einem weiteren Fußballfest im vermutlich ausverkauften BWT-Stadion am Hardtwald, das unter dem Namen Hardtwaldstadion schon viele Pokalschlachten erlebte, steht nichts im Wege. Auch wenn sich meistens die Favoriten am Ende durchsetzten, so konnte der SVS zweimal für bundesweites Aufsehen sorgen: Im Jahr 1995 besiegten der SVS als frischgebackener Aufsteiger in die Regionalliga den Bundesligisten VfB Stuttgart im längsten Elfmeterschießen der Pokalgeschichte (13:12 i.E., 2:2 n.V.). Die Schwaben traten mit dem damals magischen Dreieck Balakov/Elber/Bobic und in der Abwehr mit Frank Verlaat, dem Vater des heutigen SVS-Verteidigers Jesper Verlaat, an und führten zweimal, ehe SVS-Torjäger Staletovic in der Regenschlacht kurz vor Schluss mit dem 2:2-Ausgleichstreffer die Verlängerung erzwang. Vor sechs Jahre kegelte  SVS mit dem 1. FC Nürnberg zum zweiten Mal einen Bundesligisten im Elfmeterschießen aus dem Pokal und stieß danach bis ins Achtelfinale vor, wo bei Eintracht Frankfurt Endstation war (2:4). 1985 war drei Tage vor Heiligabend im damals mit 8.000 Zuschauern ausverkauften Hardtwaldstadion erst im Viertelfinale Endstation gegen Borussia Dortmund.  

Unvergessene Pokalschlachten bleiben in Erinnerung

Ohne sportlich erfolgreichen Ausgang, aber unvergesslich bleiben die Aufeinandertreffen mit Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04 und Arminia Bielefeld, an denen der SVS jeweils zweimal scheiterte, oder dem FC Augsburg, als die Sandhäuser nach dem Umzug ins Stadion des SV Waldhof Mannheim im Jahr 2010 nach einem an Dramatik nicht zu überbietenden Spiel im Elfmeterschießen diesmal das Nachsehen hatten.

Torjubel bei den Gladbachern. Für den SV Sandhausen wird es schwer werden, die Offensivpower der Rheinländer in den Griff zu bekommen.

Wagner Containerservice

Viele VfL-Fans in der Region

Der Gegner aus Mönchengladbach zählt mit über 1.000 Fanklubs zu den beliebtesten Vereinen bundesweit. Aufgrund der Tatsache, dass auch  in der Metropolregion Rhein-Neckar viele VfL-Fans beheimatet sind, ist von einem großen Zuschauerzuspruch am Hardtwald auszugehen. Die begeisternde Spielweise, mit der die Mannschaft mit Spielern wie Berti Vogts, Günter Netzer, Rainer Bonhof und Allan Simonsen in den 70ern die Bundesliga mit überwiegend jungen Spielern dominierte, brachte dem Team den Spitznamen „Fohlenelf“ ein. Fünf Meistertitel sowie der zweimalige Gewinn des UEFA-Pokals sind geschichtsträchtig.

Neuer Trainer mit neuer Philosophie

Gegenwärtig bereiten sich die Gladbacher unter dem neuen Trainer Marco Rose, der vom FC Red Bull Salzburg für Dieter Hecking kam, auf die bevorstehende Saison vor. Die Chemie zwischen Rose, der seine neuen Ideen umsetzen will, und Mannschaft stimmte beim Trainingslager am Tegernsee. Zu seiner Philosophie, die in Salzburg von Erfolg gekrönt war, gehört kontrollierter Ballbesitz und das hohe Verteidigen, was auch mehr Laufbereitschaft erfordert. „Wir wollen nicht hoch und weit, sondern schnell und aktiv nach vorne spielen“, so Rose, der auch von drei auf zwei Sturmspitzen umstellen will. In den letzten drei Testspielen gegen internationale Gegner siegte der VfL mit 2:1 über Vallecano und 5:1 gegen den türkischen Vizemeister Basaksehir. Zuletzt gab es mit einem 0:2 gegen Athletic Bilbao einen kleinen Dämpfer.

Diskussionsbedarf zwischen Trainer Uwe Koschinat (re.) und Kapitän Dennis Diekmeier

Personelle Veränderungen

Der Tabellenfünfte der letzten Bundesligasaison muss den Abgang von Thorgan Hazard zu Borussia Dortmund verkraften und hat sich in der Offensive dafür mit Embolo aus Schalke und dem französischen U21-Nationalspieler Thuram aus Guingamp verstärkt. Mit unter anderem dem Toptorschützen Plea sowie den deutschen Nationalspielern Ginter und Stindl sowie dem Schweizer Nationaltorhüter Sommer können die Fohlen mit weiterer hoher Qualität beim Gastspiel in der Kurpfalz aufwarten.

"Sind als klarer Außenseiter nicht chancenlos"

Sandhausens deutsch-marokkanischer Stürmer Aziz Bouhaddouz freut sich bereits auf das Kräftemessen mit dem ranghöheren Bundesligisten. Gegenüber bwa-sport.de sagte er: „Natürlich sind wir klarer Außenseiter. Dennoch hat der Pokal seine eigenen Regeln. Ich denke es könnte ein kleiner Vorteil sein, dass wir im Gegensatz zu Mönchengladbach bereits zwei Pflichtspiele absolviert haben. Daher sind wir nicht chancenlos. Mit einem guten Saisonstart haben wir uns das nötige Selbstvertrauen für diese schwierige Pokalaufgabe geholt. Ich freue mich schon auf die tolle Kulisse unter Flutlicht in einem hoffentlich ausverkauften Stadion.“

Fotos: BWA, Kraichgausport und Kraichgaufoto

Weitere Fotos zum Bericht

bwa-sport.de
auf Facebook


Türenwelt Zimmermann

Wahre Werte

Ferwagner IT- Systeme

Wagner Containerservice

Wahre Werte

Hütter GmbH

Heinlein Bürolösungen

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Fahrschule TW Sinsheim

Wiesendanger Bedachungen

Elektrotechnik Hofmann

CNC Technik Lange