bwa-sport.de
Suchfunktion

Ferwagner IT- Systeme

Wahre Werte

Anpfiff ins Leben

Autohaus Immler

Imprimatur GmbH

Abele Spedition u. Transporte GmbH

Wahre Werte

Elektrotechnik Hofmann

Metzgerei Dick

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Optik Buchen

Spiess Elektro Markt GmbH

Für Präsident Machmeier wurde ein Quantensprung vollzogen
Diekmeier hat am Hardtwald um drei Jahre verlängert
Donnerstag, 23. Mai 2019

Dennis Diekmeier, der sich dem SV Sandhausen in der Winterpause der Saison 2018/19 anschloss, hat seinen Vertrag am Hardtwald vorzeitig um drei Jahre verlängert. „Ich schätze all die Menschen hier um Präsident Jürgen Machmeier und Cheftrainer Uwe Koschinat herum wirklich sehr“, sagte Dennis Diekmeier nach dem geglückten Klassenerhalt in Regensburg am vergangenen Sonntag. „Es ist fantastisch, hier in Sandhausen zu spielen. Ich fühle mich sehr wohl und habe ein Menge Spaß.“Und der Spaß geht weiter, denn der Rechtsverteidiger hat seinen ursprünglich bis 2020 laufenden Kontrakt vorzeitig um drei Jahre bis 2022 verlängert.

Von links: Jürgen Machmeier (SVS-Präsident), Dennis Diekmeier (SVS-Kapitän) und Mikayil Kabaca (Sportlicher Leiter)

Elektrotechnik Hofmann

"Vertrauen und die Wertschätzung haben mich davon überzeugt"

“Ich will ehrlich sein“, so Diekmeier nach der heutigen Vertragsunterschrift. „Am Anfang wollte ich das Engagement in Sandhausen als Sprungbrett nutzen, um nach sechs Monaten wieder zurück in den Profifußball zu gelangen. Aber die Rückrunde lief einfach so super und ich muss gestehen, dass ich mich in diesen Verein ein bisschen verliebt habe. Die Gespräche mit den Verantwortlichen, das mir entgegen gebrachte Vertrauen und die Wertschätzung haben mich davon überzeugt, hier zu blieben. Ich möchte dabei helfen, hier etwas aufzubauen und aus diesem Grund habe ich meinen Vertrag um drei Jahre verlängert.“

Dennis Diekmeier war in der Rückrunde ein Garant für den Klassenerhalt des SV Sandhausen

Schreinerei Schock

"Vertragsverlängerung ist ein Meilenstein"

Für Präsident Jürgen Machmeier ist diese Vertragsverlängerung ein Meilenstein: „Heute ist ein glücklicher Tag für den SV Sandhausen und für mich persönlich. Mit der langfristigen Verpflichtung von Dennis Diekmeier haben wir einen Quantensprung vollzogen. Vielen Dank an Dennis, dass er sich hier zum SV Sandhausen bekennt. Er macht damit viele Menschen glücklich, auch in der Mannschaft. Mit ihm wollen wir gemeinsam den Weg der letzten Monate weitergehen und optimieren. Dennis ist ein einmaliger Typ und ich glaube er kann für sich und für den SV Sandhausen eine Ära einleiten. Danken möchte ich allen, die daran mitgewirkt haben, Mikayil Kabaca unserem sportlichen Leiter und unserem Trainer Uwe Koschinat“.

Orientierungspunkt als Persönlichkeit für junge Spieler

„Das ist für uns alle natürlich eine super Nachricht“, freut sich auch der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca. „Dennis war nach seiner Verpflichtung von Anfang an ein wichtiger Faktor im Kampf um den Klassenerhalt. Es freut uns, dass wir eine Einigung erzielen konnten, denn Dennis ist Führungsspieler und Kapitän und ein extrem wichtiger Bestandteil der Mannschaft – sowohl auf, als auch neben dem Platz.“ Auch Trainer Uwe Koschinat ist voll des Lobes: “Dennis hat in der Rückrunde in allen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt, gerade was Ehrgeiz und Trainingsintensität betreffen. Er fungiert als Orientierungspunkt für junge Spieler und bringt unheimlich viel Persönlichkeit und Engagement mit in die Truppe. Er ist in eine Schlüsselrolle im Abstiegskampf geschlüpft und hat gezeigt, dass er einfach der beste Außenverteidiger der 2. Liga ist. Die Zahlen sprechen für sich und deshalb ist seine Vertragsverlängerung für mich ein ganz wichtiger Schritt in der Kaderplanung.“

Diekmeier und Trainer Koschinat im engen Austausch

Kraichgaufoto

In allen Rückrundenspielen dabei

Sein erstes Spiel für den SVS absolvierte Diekmeier am 19. Spieltag der Vorsaison – ausgerechnet bei seinem vorherigen Verein, dem Hamburger SV. Seither stand der 29-Jährige in allen 16 Rückrundenspielen über die vollen 90 Minuten auf dem Platz und gab dabei sechs Torvorlagen. Vor seinem Wechsel an den Hardtwald lief der gebürtige Thedinghausener acht Jahre lang für die Rothosen auf und absolvierte insgesamt 173 Spiele in der Bundesliga.

Quelle: SV Sandhausen
Fotos: SV Sandhausen und Kraichgausport

bwa-sport.de
auf Facebook


Wiesendanger Bedachungen

www.akropolis-sinsheim.de

CNC Technik Lange

Schreinerei Schock

Heinlein Bürolösungen

Wagner Containerservice

Hütter GmbH

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Heidelberger

Türenwelt Zimmermann
Fahrschule TW Sinsheim

Ritzhaupt

Kraichgaufoto