bwa-sport.de
Suchfunktion

Ferwagner IT- Systeme

Wahre Werte

Anpfiff ins Leben

Autohaus Immler

Imprimatur GmbH

Abele Spedition u. Transporte GmbH

Wahre Werte

Elektrotechnik Hofmann

Metzgerei Dick

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Optik Buchen

Spiess Elektro Markt GmbH

Grifo wechselt nach Freiburg - Bittencourt geht nach Bremen
Hoffenheim reduziert Spielerkader kurz vor Schließung des Transferfensters
Montag, 2. September 2019

Kurz vor Schließung des Bundesliga-Sommertransferfensters hat die TSG Hoffenheim ihren aufgestockten Kader um zwei gestandene Bundesligaprofis verringert. Die beiden Mittelfeldspieler Vincenzo Grifo und Leonardo Bittencourt verlassen die TSG aufgrund fehlender Perspektiven und wechseln innerhalb der Bundesliga. Grifo, der in Hoffenheim noch einen Vertrag bis zum Sommer 2022 besaß, kehrt zu seinem ehemaligen Verein SC Freiburg zurück. Bittencourt, ausgestattet mit einem Vertrag bis 2023 datiert, wechselt auf Leihbasis zum SV Werder Bremen.

Grifo kehrt nach kurzer Zeit wieder zum SC Freiburg zurück

Elektrotechnik Hofmann

Einigung in beidseitiger Absprache  

„Nach gemeinsamer Analyse der Lage haben wir beiden Wechseln zugestimmt. Vince und Leo haben nicht die Rolle in unserem Bundesligakader gefunden, die sie sich und wir uns vorgestellt haben. So ehrlich müssen wir sein“, sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG. Beide Spieler hätten in der Vergangenheit ein hohes Maß an Professionalität an den Tag gelegt. „Aber es ist immer auch unsere Verantwortung als Klub, die Lage sachlich zu analysieren und gemeinsam entsprechende Lösungen zu finden, die auch wirtschaftlich für uns sinnvoll sind“, erklärt Rosen.

Bittencourt spielte zuletzt unter Trainer Alfred Schreuder keine große Rolle und sucht deshalb sein sportliches Glück in Bremen

Schreinerei Schock

Grifo wechselt endgültig in den Breisgau

Der 26-jährige italienische Nationalspieler Grifo, der bereits zwischen 2012 und 2015 sowie in der Hinrunde 2018/19 bei der TSG spielte und im Sommer nach einer Leihe wieder aus Freiburg zur TSG zurückkehrte, absolvierte in dieser Zeit insgesamt 20 Bundesliga-Einsätze für die Kraichgauer und erzielte dabei ein Tor. Die Klubs einigten sich nun auf einen festen Transfer. Demnach sollen 7 Mio. Euro von der Dreisam an die Elsenz fließen. Das macht den Edeltechniker zum teuersten Neuzugang der Freiburger Vereinsgeschichte. Unter SC-Trainer Christian Streich gilt der Linksaußen als gesetzt. In der vergangenen Rückrunde war er mit 6 Treffern in 16 Spielen ein Garant für den Klassenerhalt der Schwarzwälder.

Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt wechselt von der Elsenz an die Weser

Kraichgaufoto

Bittencourt wechselt zunächst auf Leihbasis, dann ist ein fester Transfer geplant

Der 25-jährige Bittencourt kam im Sommer 2018 nach Hoffenheim, wo er zu 22 Einsätzen (1 Tor) kam. Insgesamt bestritt der Offensivmann 151 Bundesliga-Spiele für Dortmund, Hannover, Köln und Hoffenheim. Laut Informationen der Bild wurde ein fester Transfer mit einer 7-Mio-Ablöse vereinbart, falls die Hanseanten die Klasse erhalten. Schon im vergangenen Jahr war Werder am damaligen Kölner dran, der sich im Mai 2018 jedoch für einen Wechsel in den Kraichgau entschied.
Cheftrainer Florian Kohfeldt wird von Werder so zitiert: „Schon im letzten Jahr war Leo unser Wunschspieler. Er ist ein technisch starker Spieler, der im Mittelfeld offensiv im Zentrum, aber auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden kann. Er ist ein gestandener Bundesligaspieler, der unser Offensivspiel mit seinen Qualitäten bereichert.“ Bittencourt freut sich auf die neue Herausforderung: „Werder ist ein toller, sehr familiärer Verein. Ich bin froh, dass es am letzten Tag noch geklappt hat.“

Szalai-Wechsel nach Mainz

Zuletzt wechselte der ungarische Nationalstürmer Adam Szalai von Hoffenheim zum Ligakonkurrenten FSV Mainz 05. Das Hoffenheimer Wechselkarussel kommt nach Schließung des Transferfensters am heutigen Montag um 18 Uhr nun zum Stillstand.

Fotos: Kraichgaufoto

Weitere Fotos zum Bericht

bwa-sport.de
auf Facebook


Wiesendanger Bedachungen

www.akropolis-sinsheim.de

CNC Technik Lange

Schreinerei Schock

Heinlein Bürolösungen

Wagner Containerservice

Hütter GmbH

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Heidelberger

Türenwelt Zimmermann
Fahrschule TW Sinsheim

Ritzhaupt

Kraichgaufoto