bwa-sport.de
Suchfunktion

Michael Fröhlich GmbH

Hütter GmbH

Fahrschule TW Sinsheim

Geflügelhof Zoller

Schreinerei Schock

Ferwagner IT- Systeme

Elektrotechnik Hofmann

Heidelberger

Anpfiff ins Leben

Wagner Containerservice

Autohaus Immler

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Kraichgaufoto

Hoffenheim vermeldet 28 Millionen Rekordgewinn
Erlöse kletterten zum Vorjahr um 47 Prozent auf 163 Millionen Euro
Montag, 29. Oktober 2018

Die TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH vermeldet zum dritten Mal in Folge nach 2015/16 (18 Mio.) und 2016/17 (1 Mio.) schwarze Zahlen und somit neue Rekordzahlen bei Umsatz und Gewinn. Die sportlich erfolgreichste Saison der Klubgeschichte mit dem dritten Tabellenplatz und der daraus resultierenden direkten Qualifikation für die UEFA Champions League hat die TSG auch wirtschaftlich mit einem Rekord-Ergebnis abgeschlossen. Im per 30. Juni abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 konnte die Gesellschaft ihre Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 47 Prozent auf 163 Millionen Euro steigern. Das Betriebsergebnis kletterte von zuvor einer Million auf gut 28 Millionen Euro.

Sportlich und wirtschaftlich ein super Jahr

"Wir sind überaus zufrieden mit der sportlichen wie wirtschaftlichen Entwicklung der vergangenen Jahre", kommentierte Geschäftsführer Frank Briel die Zahlen und freute sich über ein "erneut herausragendes Ergebnis, das die sportlich erfolgreichste Saison unserer Klubhistorie krönt. Zum dritten Mal nacheinander konnten wir die 100-Millionen-Umsatzmarke überspringen und die erwirtschafteten Gewinne zur weiteren Stärkung und Entwicklung des Klubs einsetzen."

Hütter GmbH

Briel sieht den Klub auf allen Ebenen am wachsen

Für den 43 Jahre alten Manager ist es dabei "bemerkenswert, dass wir erneut in allen Kategorien ein Umsatzwachstum verzeichnen konnten". Briel sieht das wirtschaftliche wie sportliche Ergebnis als Resultat gemeinsamer Anstrengungen. "Der Klub ist auf ausnahmslos allen Ebenen enorm gewachsen. Dies basiert vor allem auf dem engagierten Einsatz der Mitarbeiter, der von einer hohen Motivation und einem immensen Ehrgeiz getragen wird", sagt Briel. Nur durch diese Bereitschaft sei es einem kleinen Verein wie der TSG möglich, "Grenzen zu durchbrechen und in die Phalanx der Liga-Größen einzudringen. Unser innovativer und mutiger Ansatz hat sich im wahrsten Wortsinn ausgezahlt", resümiert Briel und ist sicher, dass "uns diese erfolgreiche Arbeit motivieren wird, den eingeschlagenen Weg beharrlich weiter zu gehen, um die TSG als ambitioniertes und dauerhaftes Mitglied in der Bundesliga zu etablieren". 

Fahrschule TW Sinsheim

Neben Europapokal-Einnahmen stiegen Medien- und TV-Gelder sowie Transfererlöse

Verantwortlich für das herausragende Umsatzwachstum sind neben den ersten internationalen Auftritten der TSG Hoffenheim (Play-off-Spiele zur UEFA Champions League gegen Liverpool sowie die Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League) vor allem die gestiegenen Einnahmen aus den Medien- und TV-Rechten. Daneben trugen auch die erneut außergewöhnlich hohen Transfererlöse zur Rekordbilanz bei. Aus den Verkäufen der Spieler Niklas Süle und Sandro Wagner (beide FC Bayern München), Fabian Schär (Deportivo de La Coruña), Marco Terrazzino (SC Freiburg) sowie Jeremy Toljan (Borussia Dortmund) resultiert ein Umsatzplus in Höhe von 44 Prozent auf 47 Millionen Euro. Weitere markante Posten sind Erlöse aus Sponsoring und Werbung sowie Tickets und Hospitality. 

Fotos: Kraichgaufoto

bwa-sport.de
auf Facebook

www.akropolis-sinsheim.de

Metallbau Rath

Ritzhaupt

Rehamed

Spiess Elektro Markt GmbH

Herrmann Massivbau

Heinlein Bürolösungen

Imprimatur GmbH

Wiesendanger Bedachungen

CNC Technik Lange