bwa-sport.de
Suchfunktion
Abele Spedition u. Transporte GmbH

Wiesendanger Bedachungen

Kraichgaufoto

Hütter GmbH

Autohaus Immler

Ferwagner IT- Systeme

Wagner Containerservice

Schreinerei Schock

Fahrschule TW Sinsheim

Anpfiff ins Leben

Optik Buchen

Ritzhaupt

www.akropolis-sinsheim.de

Remis-Könige schielen nach drei Punkten in der Hansestadt
TSG Hoffenheim gastiert am Mittwochabend bei Werder Bremen
Dienstag, 18. Dezember 2018

Auch wenn die TSG Hoffenheim seit acht Bundesligaspielen ungeschlagen ist, so wird der Wunsch nach zuletzt vier Unentschieden in Serie nach einem Erfolgserlebnis in Form von drei Punkten immer größer. Nur einmal in der Hoffenheimer Vereinsgeschichte gab es eine längere Remis-Serie: 2009 spielte man fünfmal hintereinander unentschieden. Der erste Sieg seit dem 10. November (2:1 gegen Augsburg) soll nun ausgerechnet am Mittwochabend (20.30 Uhr) beim SV Werder Bremen gelingen, wo man in den vergangenen Spielzeiten nur einmal als Sieger hervor ging. Die war am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison mit einem spektakulären 5:3 - der Grundlage für die spätere Qualifikation zur Champions League.

Benjamin Hübner (re.) im Duell mit Bremens Eggestein. Durch die Rückkehr des lange verletzten Innenverteidigers bekam die TSG-Defensive deutlich mehr Stabilität.
Fahrschule TW Sinsheim

Bremen kann bei einem Sieg vorbeiziehen

Die Hanseaten haben ihre Formkriese überwunden und konnten zuletzt gegen Düsseldorf und Dortmund überzeugen. Nachdem die Werderaner in nur einem der ersten acht Saisonspiele den Platz als Verlierer verließen, gab es in den letzten sieben Begegnungen fünf Niederlagen. Bremen als Tabellenneunter, das noch in Tuchfühlung zu den internationalen Rängen liegt, trennen nur zwei Zähler von Sechsten Hoffenheim. TSG-Trainer Julian Nagelsmann erwartet daher ein spannendes Duell gegen „eine Mannschaft, die unglaublich variabel ist und viele verschiedene Grundordnung spielt“. Für ihn hat Werder eine gute Entwicklung genommen, auch wenn "die Ergebnisse zuletzt etwas ausgeblieben sind".

Beide pflegen eine offensive Variante

Die Spielweise beider Mannschaften ist ähnlich offensiver Prägung mit hohem Unterhaltungswert. Beide Trainer Nagelsmann und Florian Kohfeldt bevorzugen in ihrer Spielweise gerne die offensivere Variante, was die bisherige Torausbeute von 51 (Hoffenheim) und 50 (Bremen) verdeutlicht. Daher ist es auch nicht außergewöhnlich, dass im Weser-Stadion schon mal ein 5:4 und 3:5 am Ende auf der Anzeigentafel zu lesen gab.

Dennis Geiger (li.) feierte in Manchester sein Saisondebüt und dürfte in Bremen wieder im Kader stehen

Vogts-Rückkehr noch offen

TSG-Trainer Julian Nagelsmann kann morgen Abend personell aus dem Vollen schöpfen und wird erst nach dem heutigen Abschlusstraining entscheiden, ob Kapitän Kevin Vogt wieder in den Kader zurückkehrt. Nagelsmann bescheinigt seiner Mannschaft körperlich sehr fit und gierig nach Erfolg zu sein. Im Vergleich zur vergangenen Hinrunde sieht der 31-Jährige die bisherige Ausbeute aus 15 Bundesligaspielen absolut im Soll. Das Minimalziel aus den beiden noch ausstehenden Partien in Bremen und zu Hause gegen Mainz (23.12.) sind drei Punkte, die auch der gleichen Punktzahl von 26 wie an Weihnachten 2017 entsprechen würden. Und wenn unterm Weihnachtsbaum noch ein paar Pünktchen mehr liegen würden, wäre die Freude um so größer.

Der Taktgeber im Hoffenheimer Mittelfeld Kerem Demirbay enteilt den Bremer Gegenspielern

Schlechte Bilanz gegen Werder

Auch wenn die Kraichgauer keines der letzten fünf Duell gegen die Grün-Weißen (zwei Siege und drei Unentschieden) verlor haben, so ist die Bilanz aus den bisherigen 20 Bundesligaduellen mit nur drei Siegen, neun Niederlagen und acht Unentschieden deutlich verbesserungsbedürftig. Schiedsrichter der Partie des 16. Spieltages ist Markus Schmidt (Stuttgart), attestiert von Christof Günsch (Marburg) und Sven Waschitzki (Essen) an den Seitenlinien. Rund 100 Hoffe-Fans begleiten ihre Mannschaft in die Hansestadt.

Fotos: Kraichgaufoto

Weitere Fotos zum Bericht

bwa-sport.de
auf Facebook


Schwarz Landtechnik - Ökotech

CNC Technik Lange

Metzgerei Dick

Wahre Werte

Heinlein Bürolösungen

Türenwelt Zimmermann

Elektrotechnik Hofmann

Wahre Werte

Imprimatur GmbH

Heidelberger

Spiess Elektro Markt GmbH

Helget´s Restaurant Lounge Bar