bwa-sport.de
Suchfunktion
Anpfiff ins Leben
wueteria
Ferwagner IT- Systeme
wueteria

Ritzhaupt

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Imprimatur GmbH

www.akropolis-sinsheim.de

Wiesendanger Bedachungen

silvio

Kraichgaufoto

Blitz_Dienst
Sandhausen erkämpft sich in Unterzahl torloses Remis in Bielefeld
SVS beendet außergewöhnliche Saison auf Platz 11
Sonntag, 13. Mai 2018

Der SV Sandhausen erkämpfte sich am 34. und letzten Zweitligaspieltag bei Arminia Bielefeld ein 0:0-Unentschieden. Nach der gelb-roten Karte gegen Stürmer Richard Sukuta-Pasu agierten die Kurpfälzer ab der 39. Minute in Unterzahl und konnten sich aufgrund einer leidenschaftlichen und kämpferischen Leistung am Ende über den Punktgewinn freuen. Während die Bielefelder nach einer tollen Spielzeit als Vierter abschließen, können die Sandhäuser mit ihren bescheidenen Mitteln als kleinster Dorfverein mit dem elften Platz, fern von den Abstiegsrängen, mehr als zufrieden sein.

Mit Platz 11 können die Sandhäuser eine erfolgreiche Saison 2017/18 zurück blicken
Anpfiff ins Leben

SVS in Unterzahl gut bedient mit dem Remis zur Pause

In den Anfangsminuten waren beide Mannschaften um Ballbesitz und einen geordneten Spielaufbau bemüht, sodass sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Strafräumen abspielte. Nach einer Halbchance der Ostwestfalen in der achten Minute durch Hartherz gab es anfangs wenig erwähnenswerte Tormöglichkeiten. Dies änderte sich nach einer halben Stunde, als sich die Gastgeber eine Reihe guter Führungschancen erspielten. Zunächst verhindert SVS-Keeper Schuhen mit einer Glanzleistung gegen Kerschbaumer einen Rückstand. Der Nachschuss von Dick landete erst an der Latte und den Nachschuss erneut von Kerschbaumer kann Seegert auf der Linie klären. Der DSC ist in der Folge die aktivere Mannschaft und drückte den Gegner in dessen eigene Hälfte. Erneutes Glück für die Schwarz-Weißen, nachdem Massimo nach einer Flanke den Ball an die Querlatte drischt. Eine Minute später zeigt Schiedsrichter Benjamin Cortus die gelb-rote Karte für Sandhausens Stürmer Sukuta-Pasu. Nachdem dieser erst kurz zuvor Gelb sah, erwischt er im Zweikampf mit dem Ellenbogen das Gesicht von Schütz und muss anschließend vom Platz. Bis zum Pausenpfiff tat sich auf beiden Seiten relativ wenig und so blieb es für die Gäste beim schmeichelhaften Unentschieden.

Für Richard Sukuta-Pasu war in Bielefeld die Saison nach 39 Minuten beendet
wueteria

Chancen auf beiden Seiten

Bei strömendem Regen entwickelte sich in der zweiten Hälfte weiter ein einseitiges Spiel in Richtung Sandhäuser Tor. Bielefeld macht gehörig Druck und hat durch Weigelts Kopfball eine weitere gute Gelegenheit (58.). Nach einer Stunde kam der SVS etwas besser in die Partie und erspielte sich einige Möglichkeiten. Seegert versuchte es mit einem Distanzschuss auf Höhe der Mittellinie, den der weit vor dem Tor stehende DSC-Keeper Ortega nur mit Mühe fangen konnte (73.). Neun Minuten später scheitert Daghfous aus kurzer Distanz an Ortega. Fast im Gegenzug ist es wiederum Schuhen, der mit tollem Reflex bei einem Schuss von Voglsammer aus 13 Metern glänzend parierte. Nachdem Daghfous aus einem Konter kurz vor dem Ende kein Kapital schlagen kann, blieb es beim torlosen Remis.

SVS-Kapitän Stefan Kulovits erhielt in Bielefeld seine fünfte gelbe Karte

Statistik:

DSC Arminia Bielefeld: Ortega – Dick (83' Staude), Weigelt, Salger, Hartherz – Prietl, Schütz (74' Weihrauch) – Massimo (56' Hemlein), Kerschbaumer – Klos, Voglsammer
SV Sandhausen: Schuhen – Seegert, Karl, Roßbach – Klingmann, Paqarada (43' Jansen) – Linsmayer, Kulovits – Gislason (89' Aygünes), Sukuta-Pasu, Vollmann (53' Daghfous)
Tore: -
Zuschauer:
32.070
Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot Sukuta-Pasu (39')

Fotos: BWA

Blitz_Dienst

bwa-sport.de
auf Facebook


Türenwelt Zimmermann
Ferwagner IT- Systeme

Schreinerei Schock

korke
Anpfiff ins Leben
kfzzentrumfluehr
volkerhotel

CNC Technik Lange

lacuisine

Wagner Containerservice

Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz
reiterklause

Heidelberger

Heinlein Bürolösungen