bwa-sport.de
Suchfunktion

Imprimatur GmbH

Schreinerei Schock

Rehamed

Anpfiff ins Leben

Heidelberger

CNC Technik Lange

Michael Fröhlich GmbH

Metallbau Rath

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Ritzhaupt

Herrmann Massivbau

Geflügelhof Zoller

Sandhausen macht riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt
SVS beendet Sieglosserie nach 2:0 in Duisburg - Erster Treffer für Kulovits im 117. Zweitligaspiel
Sonntag, 15. April 2018

Der SV Sandhausen hat seine Flaute von sechs sieglosen Zweitliga-Spielen beendet. Mit einem 2:0-Auswärtssieg beim MSV Duisburg, dem ersten insgesamt gegen die Zebras, holten die Kurpfälzer drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Treffer für erzielten Philipp Förster (39.) und Stefan Kulovits (90. +3). Großen Anteil hatte dabei SVS-Keeper Marcel Schuhen, der vor allem im zweiten Abschnitt sein Team mit mehreren Glanzparaden vor einem Gegentreffer bewahrte.

Marcel Schuhen war Garant für den Auswärtserfolg der Sandhäuser in Duisburg

SVS im ersten Abschnitt die klar dominierende Mannschaft

Die Gastgeber haben in der Anfangsphase etwas mehr Spielanteile, ohne sich dabei erwähnenswerte Torchancen zu erspielen. Nach einer Viertelstunde bietet sich den Gäste ihre erste Möglichkeit, doch Julian Derstroff Schuss kann MSV-Torhüter Mark Flekken zur Ecke abwehren. Sandhausen ist in der Folge das aktivere, zielstrebigere Team, das deutlich mehr Torgefahr ausstrahlt. Nach schönem Zusammenspiel von Leart Paqarada und Denis Linsmayer ist Flekken bereits geschlagen, doch auf der Torlinie kann MSV-Spieler Gerrit Nauber gerade noch den Rückstand verhindern. Dieser lässt aber nicht mehr lange auf sich warten. In der 39. Spielminute landet ein Abschlag von Schuhen bei Nejmeddin Daghfous, der Philipp Förster bedient, und dieser mit links aus 18 Metern ins rechte untere Eck zur 1:0-Führung trifft. Sandhausen bestimmt weiter gegen harmlose, lahme Zebras das Geschehen. Kurz vor der Pause verpasst Rurik Gislason nach Daghfous-Vorarbeit nur um eine Fußspitze die 2:0-Führung (45.+1). Es bleibt bei der knappen, aber hochverdienten Pausenführung.

Die SVS-Fans könnne am Samstag gegen Darmstadt den endgültigen Klassenerhalt feiern

Hütter GmbH

Torhüter Schuhen verhindert mit Glanzparaden mehrfach den Duisburger Ausgleich

Nach knapp einer Stunde feiert Sandhausens Damian Roßbach, der für den bereits verwarnten Paqarada ins Spiel kommt, nach einem Schädelbruch sein Comeback. Die Meidericher kommen im zweiten Abschnitt zunehmend besser in die Partie und erspielen sich einige gute Aktionen. Die größte bietet sich dem kurz zuvor eingewechselten Brasilianer Oliveira Souza, der aus spitzem Winkel am Innenpfosten scheitert. Wenig später verhindert Schuhen mit einer Glanzparade bei einem Kopfball von Stanislav Iljutcenko den Ausgleich. Sandhausen wird in der Folge zunehmend in die Defensive gedrängt und verteidigt leidenschaftlich die knappe Führung, ohne dabei für Entlastung im Angriff zu sorgen. Glück für die das Team von Trainer Kenan Kocak, als Keeper Schuhen einen Schuss von Stürmer Kingsley Onuegbu aus kurzer Distanz pariert. Die endgültige Entscheidung fällt in der Nachspielzeit, als Mittelfeldspieler Stefan Kulovits, nach Vorlage von Förster, einen Konter zum 2:0-Endstabnd abschließt. Für den SVS-Kapitän ist es der erste Treffer für Sandhausen im 117. Zweitligaspiel.
 

Stefan Kulovits feierte in Duisburg seinen ersten Zweitligatreffer im 117. Spiel

Großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

Die Erleichterung bei den Schwarz-Weißen war groß, denn durch den Dreier beim  direkten Konkurrenten konnten sie mit nun 41 Punkten einen großen Schritt in Richtung weiteres Jahr Zweite Liga machen. Am kommenden Samstag, 21. April um 13 Uhr kann sich der Tabellenachte mit einem Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten SV Darmstadt 98 den endgültigen Klassenerhalt feiern.

Statistik:

SV Sandhausen: Schuhen – Stiefler, Karl, Knipping, Paqarada (61. Roßbach) – Kulovits (C), Linsmayer – Daghfous, Förster, Derstroff (69. Sukuta-Pasu) – Gislason (81. Jansen)
MSV Duisburg: Flekken - Wiegel, Bomheuer, Nauber, Wolze (C) – Schnellhardt (46. Gartner), Fröde – Stoppelkamp (64. Oliveira Souza), Engin - Tashchy, Iljutcenko (81. Onuegbu)
Tore: 0:1 Förster (39.), 0:2 Kulovits (90. +3)
Zuschauer: 14.231

Fotos: BWA

bwa-sport.de
auf Facebook

Heinlein Bürolösungen

Wagner Containerservice

www.akropolis-sinsheim.de

Kraichgaufoto

Hütter GmbH

Spiess Elektro Markt GmbH

Ferwagner IT- Systeme

Wiesendanger Bedachungen

Elektrotechnik Hofmann