CSS Dropdown Menu


bwa-sport.de
Suchfunktion
wueteria
Ferwagner IT- Systeme

Wagner Containerservice

volkerhotel

Wiesendanger Bedachungen

s#Badische_Restaurant
Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz

CNC Technik Lange

lacuisine
Clubhaus

Kraichgaufoto

Hütter GmbH

Türenwelt Zimmermann
Blitz_Dienst
Toljan und Amiri mit besten Karriere-Voraussetzungen
Sonntag, 17. Mai 2015

Fortsetzung des Doppel-Interviews mit den beiden hoffnungsvollen Hoffenheimer Nachwuchstalenten Jeremy Toljan und Nadiem Amiri.
Aus der Hoffenheimer Talentschmiede stoßen nach und nach weitere junge, entwicklungsfähige Eigengewächse zum Bundesligakader. Nach Niklas Süle bekamen zuletzt Jeremy Toljan und Nadiem Amiri öfters Gelegenheit, sich für die höchste deutsche Spielklasse zu empfehlen.

Neben Ihrer fußballerischen Karriere machten Sie auch erfolgreich das Abitur. Für Sie eine Selbstverständlichkeit?
Toljan: Meine Mutter wollte dass ich lieber in die Schule gehe, als Fußball zu werden. Sie war da sehr hinterher, dass ich den Schulabschluss gemacht habe. Da man nie weiß, wie es mit der Profikarriere weitergeht, ist es wichtig noch etwas in der Hinterhand zu haben. Der Verein hat mir hier sehr hilfreich zur Seite gestanden und vieles erleichtert.
Amiri: Ich habe wegen des Fußballs, in Absprache mit dem Verein, meine mittlere Reife auf der Kraichgau Realschule in Sinsheim abgebrochen.

Am 8. Spieltag der Saison 2013/14 gaben Sie gegen Mainz Ihr Erstliga-Debüt. Rückblickend: Wie war´s?
Toljan: Schon beim Einlaufen war es für mich etwas ganz besonderes, erstmals in einem Bundesligaspiel dabei zu sein. Leider haben wir kurz vor Schluss noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen müssen. Ich hätte gerne mein erstes Spiel gewonnen.

Am 3. Rückrunden-Spieltag gaben Sie Ihr Bundesliga-Debüt beim 0:3 gegen den VfL Wolfsburg über die volle Spielzeit. Was bleibt in Erinnerung?
Amiri: Natürlich war auch für mich das Gefühl unbeschreiblich. Leider fiel dabei die Niederlage sehr deutlich aus.

Sie holen sich in der U23 in der Regionalliga Südwest zusätzliche Spielpraxis. Wie groß ist der Unterschied zwischen beiden Spielklassen?
Der Unterschied ist sehr groß. Das Tempo nicht so hoch, dafür gibt es viel mehr Zweikämpfe. Von dem ein oder anderen erfahrenen Spieler gibt es schon mal kräftig auf die Knochen. Allgemein kann ich sagen, dass in der Regionalliga das fußballerische viel kürzer kommt als in der Bundesliga. Fehler werden jedoch nicht so schnell bestraft, wie in der Ersten Liga.

Markus Gisdol hat großes Vertrauen in Sie beide.
Amiri: Für einen jungen Spieler ist es wichtig Vertrauen vom Trainer zu bekommen. Herr Gisdol gibt viele Tipps, redet viel mit uns.
Toljan: Vor allem ist er mutig, lässt uns Junge spielen. Das ist nicht überall so. Es motiviert auch die anderen jungen Nachwuchsspieler, die sehen, dass wir zu Einsätzen kommen.

Auf welchen Positionen spielen Sie am liebsten?
Toljan: Rechts hinten in der Abwehr.
Amiri: Im zentralen Mittelfeld fühle ich mich am wohlsten.

Was waren für Sie persönlich die positiven Aspekte dieser Saison?
Toljan: Zunächst dass ich meine Verletzung überwunden habe und zu regelmäßigen Einsätzen komme.
Amiri: Das Pokal-Viertelfinale in Dortmund war für mich das bisherige Highlight, auch wenn es knapp verloren ging.

Welche drei Wünsche haben Sie beide in der Karriereplanung?
Toljan: Gesund bleiben, sich gut entwickeln und zum Stammspieler aufsteigen. Alles was danach kommt ist in weiter Ferne.
Amiri: Fit bleiben, täglich im Training sich verbessern und fester Bestandteil der Mannschaft werden.

Welche Merkmale treffen auf Ihren Mitspieler am ehesten zu?
Amiri: Jeremy ist ein lockerer, lustiger Typ, wir haben oft sehr viel Spaß zusammen. Bei Auswärtsspielen teilen wir uns das Zimmer. Hier geht es öfters sehr humorvoll zu.
Toljan: Er ist ein positiv verrückter, lustiger Typ und begnadeter Hipp-Hopp-Tänzer.

Gibt es etwas, was Sie gerne von Ihm übernehmen würden?
Amiri: Seine Lockerheit.
Toljan: Das tänzerische Talent.

Welche sportlichen Ratschläge würden Sie ihm mit auf den Weg geben?
Toljan: Weiter dran zu bleiben und hart trainieren. Nadiem hat Talent, Durchsetzungsvermögen und einen großen Willen. Für sein Alter ist er schon ganz schön weit.
Amiri: Er hat großes Talent, um es sehr weit zu schaffen. Als Verteidiger ist er technisch sehr stark und vor allem megaschnell. Jeremy hat die perfekte Mischung und trifft oft die richtige Entscheidung.

Fotos: Kraichgaufoto und BWA

Jeremy Toljan mit Zweikampf mit zwei Dortmunder
wueteria
Ferwagner IT- Systeme
volkerhotel
Blitz_Dienst

bwa-sport.de
auf Facebook


Heinlein Bürolösungen

Anpfiff ins Leben
Gardinen Schlenker

Autohaus Immler

Global Invest

Heidelberger

Ritzhaupt

Imprimatur GmbH

silvio

Schreinerei Schock

kfzzentrumfluehr

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Fehlermeldung

Deprecated function: Unparenthesized `a ? b : c ? d : e` is deprecated. Use either `(a ? b : c) ? d : e` or `a ? b : (c ? d : e)` in include_once() (Zeile 1439 von /mnt/web008/c3/38/53850738/htdocs/bwa/includes/bootstrap.inc).