bwa-sport.de
Suchfunktion

Heinlein Bürolösungen

Kraichgaufoto

Optik Buchen

Ritzhaupt

Heidelberger

Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz
helgets-restaurant
Türenwelt Zimmermann

Schreinerei Schock

Metzgerei Dick

Autohaus Immler

Wiesendanger Bedachungen

Imprimatur GmbH

lacuisine
Unverständnis für Äußerungen und Wortwahl von DFB-Präsident Keller
Pressemitteilung des Süddeutschen Fußball-Verbandes e.V.
Dienstag, 27. April 2021

Nach der Entgleisung von DFB-Präsident Fritz Keller, der seinen Vize Rainer Koch auf der DFB-Sitzung am vergangenen Freitag mit dem Nazi-Richter Roland Freisler verglichen hatte, bat der 64-jährige Freiburger um Entschuldigung. Koch widersprach jetzt explizit der Darstellung Kellers, wonach er die Bitte des Präsidenten um Verzeihung angenommen habe. Koch teilte auf Anfrage vielmehr mit, dass er die schriftliche Entschuldigung Kellers "bislang nicht angenommen" habe, "weil er den gesamten Vorgang mit zeitlichem Abstand zunächst in einem persönlichen Gespräch mit Fritz Keller aufarbeiten möchte". Der Präsident hatte dagegen erklärt, dass er sich "in aller Form persönlich im Gespräch wie auch schriftlich bei Rainer Koch entschuldigt" und Koch "die Größe" gezeigt habe, "die Entschuldigung anzunehmen" - wofür er "ihm dankbar" sei.

Keller schloss Rücktritt aus

Nach der verbalen Entgleisung des DFB-Präsidenten werden die Fragezeichen hinter einer weiteren Zusammenarbeit an der Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) immer größer. Am Dienstag schloss Keller, der seit Monaten im Mittelpunkt eines Machtkampfes an der DFB-Spitze steht, einen Rücktritt aus. "Ich habe einen Fehler gemacht, aber ich werde die Aufräumarbeiten, für die ich zum DFB geholt und mit 100 Prozent der Stimmen auf dem Bundestag gewählt wurde, zu Ende führen", sagte Keller der Bild-Zeitung.

DFB-Präsident Fritz Keller hat sich in seiner Wortwahl gewaltig vergaloppiert

Heinlein Bürolösungen

Entsetzen und völligem Unverständnis

Allerdings wird der Druck auf den Präsidenten immer größer. Das Präsidium des Süddeutschen Fußball-Verbandes (SFV) hat mit "Entsetzen und völligem Unverständnis" auf "die Äußerungen und die Wortwahl von DFB-Präsident Fritz Keller" reagiert und folgende Presseerklärung herausgegeben:
„Dies ist eine Äußerung, die völlig inakzeptabel ist. Unser Präsident Dr. Rainer Koch verdient Respekt, und wir wissen, dass er sich in den Dienst der Sache stellt, um den Amateurfußball zu sichern", teilte der SFV mit: "Gerade als langjähriger Vorsitzender Richter ist es völlig abwegig, ihn auch nur ansatzweise in die Nähe des höchsten Repräsentanten der unsäglichen und menschenverachtenden Willkürjustiz des Dritten Reiches zu rücken."
Für das Präsidium des SFV:
Ronny Zimmermann (Vizepräsident)
Peter Barth (Schatzmeister)
Stefan Reuß (Vertreter der Mitgliedsverbände)
Thomas Schmidt (Vertreter der Mitgliedsverbände)
Matthias Schöck (Vertreter der Mitgliedsverbände)
Prof. Dr. Dieter Mayer (Vertreter der Lizenzvereine)

Foto: Kraichgausport

Kraichgaufoto

Ritzhaupt

bwa-sport.de
auf Facebook


Wagner Containerservice

Anpfiff ins Leben
wueteria
Ferwagner IT- Systeme

CNC Technik Lange

kfzzentrumfluehr

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Hütter GmbH

volkerhotel

www.akropolis-sinsheim.de