bwa-sport.de
Suchfunktion

Anpfiff ins Leben

Autohaus Immler

Wagner Containerservice

Metzgerei Dick

Kraichgaufoto

Abele Spedition u. Transporte GmbH

www.akropolis-sinsheim.de

Heidelberger

Ferwagner IT- Systeme

Ritzhaupt

Schreinerei Schock

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Mit erhobenen Hauptes aus dem BFV-Pokal verabschiedet

Dienstag, 27. Mai 2014

Für die C-Jugend des SV Rohrbach/S. ist die Siegesserie im Achtelfinale des Badischen Verbandspokals beendet. Am Dienstagabend unterlag der Landesliga-Dritte dem haushohen, favorisierten Oberligisten SV Sandhausen 1 mit 0:4. Die gastgebenden Rohrbacher konnten sich lange den stürmisch angreifenden Gästen zur Wehr setzen. Engagiert, aufopferungsvoll und leidenschaftlich stemmte man sich gegen  überlegene Sandhäuser mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Läuferisch und kämpferisch bot der SVR eine tolle Leistung. Zum Matchwinner avanciert Gästestürmer Niklas Antlitz, der mit drei Treffern (19., 32. und 47. Minute) den Außenseiter im Alleingang aus dem Pokal warf. Das 4:0 erzielte Ferit Gözyuman in der 63. Minute.
Der erhoffte Ehrentreffer blieb, den nie aufgebenden Rohrbachern, leider verwehrt. Gleich zwei Mal Pech hatte Stürmer Moritz Klein, als er nach einem Vollsprint vorbei an SVS-Torhüter Jannik Hausschild, beim Stande von 0:1 in der 20. Minute, das leere Tor verfehlte (siehe Foto) und wenig später, nach toller Vorarbeit von Philipp Öhler, freistehend vor Hausschild, unmittelbar nach dem 0:3, knapp neben das Tor zielte.
Enttäuschung war nach Abpfiff durch den souveränen und umsichtig pfeifenden Schiedsrichter Steffen Herr aus Neckarbischofsheim bei den Spielern nicht zu verspüren. Vielmehr konnten sie über die gezeigten Leistungen, gegen den um zwei Spielklassen höher spielenden Gegner, stolz sein. Das 0:4 ist daher auch eher positiv zu bewerten.
Gästetrainer Bernd Bechtel, der den SVR bereits beim Punktspiel gegen Sandhausen 2 beobachtete, nach der Partie: „Rohrbach hat alles gegeben und es uns nicht leicht gemacht. In einem fairen Spiel haben wir uns verdient für das Viertelfinale qualifiziert.“
SV-Trainer Danilo Grossmann: „Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Schade, dass es uns nicht gelungen ist, aus zwei sehr guten Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen.“
Betreuer Jürgen Bauer: "Das Achtelfinale gegen den Oberligisten haben wir als Bonusspiel gesehen. Pokalhöhepunkt war in der 2. Runde der sensationelle 5:3 Erfolg gegen Verbandsliga-Tabellenführer Armiticia Viernheim. Gegen einen übermächtigen Gegner haben sich unsere Jungs mächtig ins Zeug gelegt und alles gegeben. Dem SV Sandhasuen viel Glück im weiteren Pokalwettbewerb."
Nach dem Pokal-Aus gastiert der SV Rohrbach/S. am Samstag im letzten Saisonspiel beim VfB Wiesloch. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr. Mit einem Auswärtserfolg winkt Rohrbach noch die Vizemeisterschaft, vorausgesetzt der SV Sandhausen 2 lässt zu Hause, gegen den abstiegsbedrohten SV Schriesheim, Punkte liegen.

Fotos: Susanna Bauer

SV 1927 Rohrbach/S.: 
Mit erhobenen Hauptes aus dem BFV-Pokal verabschiedet
Dienstag, 27. Mai 2014

Für die C-Jugend des SV Rohrbach/S. ist die Siegesserie im Achtelfinale des Badischen Verbandspokals beendet. Am Dienstagabend unterlag der Landesliga-Dritte dem haushohen, favorisierten Oberligisten SV Sandhausen 1 mit 0:4. Die gastgebenden Rohrbacher konnten sich lange den stürmisch angreifenden Gästen zur Wehr setzen. Engagiert, aufopferungsvoll und leidenschaftlich stemmte man sich gegen  überlegene Sandhäuser mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Läuferisch und kämpferisch bot der SVR eine tolle Leistung. Zum Matchwinner avanciert Gästestürmer Niklas Antlitz, der mit drei Treffern (19., 32. und 47. Minute) den Außenseiter im Alleingang aus dem Pokal warf. Das 4:0 erzielte Ferit Gözyuman in der 63. Minute.
Der erhoffte Ehrentreffer blieb, den nie aufgebenden Rohrbachern, leider verwehrt. Gleich zwei Mal Pech hatte Stürmer Moritz Klein, als er nach einem Vollsprint vorbei an SVS-Torhüter Jannik Hausschild, beim Stande von 0:1 in der 20. Minute, das leere Tor verfehlte (siehe Foto) und wenig später, nach toller Vorarbeit von Philipp Öhler, freistehend vor Hausschild, unmittelbar nach dem 0:3, knapp neben das Tor zielte.
Enttäuschung war nach Abpfiff durch den souveränen und umsichtig pfeifenden Schiedsrichter Steffen Herr aus Neckarbischofsheim bei den Spielern nicht zu verspüren. Vielmehr konnten sie über die gezeigten Leistungen, gegen den um zwei Spielklassen höher spielenden Gegner, stolz sein. Das 0:4 ist daher auch eher positiv zu bewerten.
Gästetrainer Bernd Bechtel, der den SVR bereits beim Punktspiel gegen Sandhausen 2 beobachtete, nach der Partie: „Rohrbach hat alles gegeben und es uns nicht leicht gemacht. In einem fairen Spiel haben wir uns verdient für das Viertelfinale qualifiziert.“
SV-Trainer Danilo Grossmann: „Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Schade, dass es uns nicht gelungen ist, aus zwei sehr guten Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen.“
Betreuer Jürgen Bauer: "Das Achtelfinale gegen den Oberligisten haben wir als Bonusspiel gesehen. Pokalhöhepunkt war in der 2. Runde der sensationelle 5:3 Erfolg gegen Verbandsliga-Tabellenführer Armiticia Viernheim. Gegen einen übermächtigen Gegner haben sich unsere Jungs mächtig ins Zeug gelegt und alles gegeben. Dem SV Sandhasuen viel Glück im weiteren Pokalwettbewerb."
Nach dem Pokal-Aus gastiert der SV Rohrbach/S. am Samstag im letzten Saisonspiel beim VfB Wiesloch. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr. Mit einem Auswärtserfolg winkt Rohrbach noch die Vizemeisterschaft, vorausgesetzt der SV Sandhausen 2 lässt zu Hause, gegen den abstiegsbedrohten SV Schriesheim, Punkte liegen.

Fotos: Susanna Bauer

Jan-Gabriel Dewald im Duell mit einem Sandhäuser Gegenspieler

Ferwagner IT- Systeme

Wagner Containerservice

bwa-sport.de
auf Facebook


Türenwelt Zimmermann

Wahre Werte

Ferwagner IT- Systeme

Wagner Containerservice

Wahre Werte

Hütter GmbH

Heinlein Bürolösungen

Helget´s Restaurant Lounge Bar

Fahrschule TW Sinsheim

Wiesendanger Bedachungen

Elektrotechnik Hofmann

CNC Technik Lange