bwa-sport.de
Suchfunktion

CNC Technik Lange

Heidelberger

Optik Buchen

Hütter GmbH

lacuisine
Hofmann Elektro

Imprimatur GmbH

Metallbau Rath

www.akropolis-sinsheim.de

Ferwagner IT- Systeme
volkerhotel

Wagner Containerservice

TSG Hoffenheim nimmt wieder Mannschaftstraining auf
Es fehlen noch einige Stammkräfte
Montag, 16. November 2020

Nach mehrtägiger Quarantäne hat Bundesligist TSG Hoffenheim am heutigen Montagnachmittag wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. Nach insgesamt acht erfassten COVID-19-Fällen haben die letzten Corona-Testreihen keine weiteren positiven Ergebnisse geliefert. Nach der Genehmigung des Gesundheitsamtes des Rhein-Neckar-Kreises hat sich die Lage bei den Kraichgauern deutlich entspannt, und so kann die Vorbereitung im Trainingszentrum des Dietmar Hopp-Sportparks in Zuzenhausen auf das Nachbarschaftsduell am Samstag um 15.30 Uhr gegen den VfB Stuttgart in Sinsheim beginnen. Natürlich trifft dies nur auf das gesunde TSG-Personal zu. Seit der selbstgewählten Quarantäne fand kein Mannschaftstraining mehr statt. Die Spieler absolvierten stattdessen gemeinsame Kräftigungs- und Ausdauerprogramme über eine Videoplattform unter Anleitung des Trainerteams.

Die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag laufen an

CNC Technik Lange

Die zuletzt positiv getesteten Profis fehlen noch

Definitiv nicht am Trainingsauftakt nehmen die zuletzt positiv getesteten Kevin Vogt, Sebastian Rudy, Robert Skov, Jacob Bruun Larsen, Munas Dabbur, Ishak Belfodil sowie je ein Mitglied des Betreuer- und Trainerstabes teil. Sie alle werden auch im Heimspiel am Samstag noch nicht zur Verfügung stehen. Zudem fehlen die noch bei ihren Nationalteams weilenden Sargis Adamyan, Kevin Akpoguma, Ihlas Bebou, Mijat Gaciniovic, Diadie Samassekou. Dafür kehren die in der letzten Länderspiel-Abstellungsperiode infizierten Andrej Kramaric und Kasim Adams, die beide wiedergenesen sind, zurück. Auch Pavel Kaderabek, der wegen eines positiven Falles in der Familie isoliert war, darf wieder trainieren.

TSG-Trainer Sebastian Hoeneß konnte heute wieder ein Mannschaftstraining leiten

Heidelberger

Häufung an Corona-Fällen weiter ungeklärt

“Basis für diese positive Entscheidung war die professionelle, abteilungsübergreifende Zusammenarbeit vieler Mitarbeiter und externer Partner der TSG in einer absoluten Ausnahmesituation, die wir mit viel Ruhe und sehr lösungsorientiert angenommen haben. Nach wie vor ist nicht geklärt, wie es zu der Häufung an Corona-Fällen bei der TSG kommen konnte“, wird Alexander Rosen, Direktor Profifußball, in der heutigen Pressemitteilung der TSG zitiert. „Ein großes Lob auch an unser Trainer- und Betreuerteam und unsere Spieler. Die Art und Weise, wie wir gemeinsam die zahlreichen Rückschläge dieser noch jungen Saison wegstecken, zeigt mir was für einen Top-Charakter unser Team hat. Ich bin zu einhundert Prozent davon überzeugt, dass diese Haltung die Grundlage für einen erfolgreichen Verlauf der kommenden Wochen ist“, bekräftigt der Manager.

Hoffenheimer Torwarttraining
Optik Buchen

Verletzen-Trio noch keine Alternative für Stuttgart

Behutsam werden zudem die Verletzten Benjamin Hübner (Knöchelverletzung), Dennis Geiger (Hand-Operation) und Stefan Posch (Bänderriss im Sprunggelenk) wieder an die erforderliche Belastung herangeführt. Dass das Trio gegen Stuttgart bereits wieder eine Alternative sein könnte, ist eher unwahrscheinlich.

Fotos: Kraichgaufoto

bwa-sport.de
auf Facebook


Kraichgaufoto

Wiesendanger Bedachungen

Autohaus Immler

Türenwelt Zimmermann
Anpfiff ins Leben

Metzgerei Dick

Heinlein Bürolösungen

helgets-restaurant
Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz

Schreinerei Schock

Ritzhaupt

Schwarz Landtechnik - Ökotech

kfzzentrumfluehr